femnet.gif:

Das Mädchen ohne Hände.

 

 

Home

Mailingliste für Frauen

Lesetips

Matriarchat

HerStory - Frau und Geschichte

Frauenbewegung

Feministische Literatur

Philosophie und Ethik

Religion

Spiritualität

Gleichstellung heute

Gewalt gegen Frauen

Das Mädchen ohne Hände.


 

Ratgeberinnen

Beruf und Karriere

Erziehung und Kinder

Krieg und Frieden

Biographien und Porträts

Romane

Diverse


 

Frauenlinks

Frauenzimmer

Impressum




Teilnehmerin:
Login
ShadowTopLeft.gif: ShadowTop.gif: ShadowTopRight.gif:
ShadowLeft.gif:

3268001769.jpg:

Das Mädchen ohne Hände. Wie eine Tochter sich aus der Gewalt des Vaters befreit.

von Mulack Christa.
Kreuz Verlag Stuttgart, 1995
vergriffen

Inhalt:

Das Märchen "Das Mädchen ohne Hände": Durch männliche Willkür verletzt, findet die Frau Heilung erst im Rückzug aus der Welt.

- Der Pakt des Vaters mit dem Teufel
- Die Handlungsunfähigkeit der Tochter
- Heilung bei der weißen Jungfrau
- Der andere Heilsweg des Mannes

Das Grimmsche Märchen zeigt, wie verzweifelt das Schicksal einer Tochter in der Welt des Mannes sein kann. Christa Mulack deutet den Teufel als Inbegriff patriarchaler Werte von Reichtum und Machterhalt. Das Märdchen bewahrt zwar seine Unschuld, muß aber einen langen Leidensweg gehen, bis es in der Waldeinsamkeit Heilung findet. Auch der Mann muß sich auf den Weg machen; und erst, indem er zu verzichten lernt, wird er beziehungsfähig.

* * * * *

Das Buch ist im Handel seit langem vergriffen, kann jedoch direkt bei der Autorin weiterhin bezogen werden.
Katharina

* * * * *

amazon.gif:
Buch bei Amazon bestellen

 

 

ShadowRight.gif:
ShadowBottomLeft.gif: ShadowBottom.gif: ShadowBottomRight.gif:
 
Prev | Next | Gewalt gegen Frauen