femnet.gif:

Ursprünge und Befreiungen.

 

 

Home

Mailingliste für Frauen

Lesetips

Matriarchat

Ursprünge und Befreiungen.


 

HerStory - Frau und Geschichte

Frauenbewegung

Feministische Literatur

Philosophie und Ethik

Religion

Spiritualität

Gleichstellung heute

Gewalt gegen Frauen

Ratgeberinnen

Beruf und Karriere

Erziehung und Kinder

Krieg und Frieden

Biographien und Porträts

Romane

Diverse


 

Frauenlinks

Frauenzimmer

Impressum




Teilnehmerin:
Login
ShadowTopLeft.gif: ShadowTop.gif: ShadowTopRight.gif:
ShadowLeft.gif:

BuchSeethaler.jpg:

Ursprünge und Befreiungen. Die sexistischen Wurzeln der Kultur.

von Meier-Seetaler Carola.
Arche Verlag Zürich, 1799
(momentan vergriffen)

Inhalt:

Archäologische und ethnologische Untersuchungen förderten immer mehr Wissen über Lebensformen zutage, die entscheidend von Frauen geprägt waren - von Frauen, die nicht nur als Mütter, sondern geistig und organisatorisch im Zentrum kultischer und sozialer Zusammenhänge standen. Nach jahrelanger Beschäftigung mit kulturhistorischen, ethnologischen und sozialpsychologischen Studien wagt die Autorin den eigenwilligen Entwurf einer neuen Kulturtheorie: Die menschliche Kultur hat, so ihre These, ihren Ursprung in matrizentrischen Kulturen, in denen die Autorität von Frauen nicht auf Herrschaft, sondern auf deren magisch- religiöser Aura beruhte. Das Patriarchat hat seinen Ursprung in der Rebellion der Männer gegen ihre anfängliche Zweitrangigkeit. Herrschaft, Krieg und Ausbeutung sind keine Grundbegebenheiten des menschlichen Lebens, sondern die Folgen männlicher Überreaktion und Kompensation. Befreiungen zur Partnerschaft nennt die Autorin die individuellen, politischen und kulturellen Konsequenzen einer Patriarchatskritik, deren Ziele sehr konkret und aktuell sind.

* * * * *

Wer sich schon lange fragt, wie und weshalb der "Krieg der Geschlechter" überhaupt entstanden ist, wird in Meier-Seethalers "dissidenter Kulturtheorie" fündig. Kompetent, fundiert, mit genauen Quellenangaben und in einer klar verständlichen Sprache bringt die Autorin der Leserin die matrizentrische Frühgeschichte näher, erzählt von der Entstehung des Patriarchats. Sie zeigt die Grundlagen und selbstzerstörerischen Mechanismen der patriarchalen Kultur auf und erklärt, wie sie entstanden sind. Im zweiten, ebenso wichtigen Teil mit dem Titel "Befreiung zur Partnerschaft" zeigt die Autorin auf, wie wir als einzelne Menschen diese gesellschaftlichen Mechanismen infragestellen und druchbrechen können. Obwohl es sich bei "Ursprünge und Befreiungen" um ein sozialwissenschftliches Buch handelt, schreibt die Autorin spannend und klar verständlich für alle. Hunderte von Quellenangaben stützen ihre Theorien und laden zum Weiterlesen und sich vertiefen ein. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch zur Allgemeinbildung moderner Menschen gehören.
Katharina

* * * * *

amazon.gif:
Buch bei Amazon bestellen

 

 

ShadowRight.gif:
ShadowBottomLeft.gif: ShadowBottom.gif: ShadowBottomRight.gif:
 
Prev | Next | Matriarchat