femnet.gif:

Empfehlungen zum Zitieren

 

 

Home

Mailingliste für Frauen

Spielregeln

Anmelden

Hilfe zur Mailingliste

Befehle an die Listensoftware

Zitieren (Empfehlungen)

HILFE! Ich komme nicht rein...


 

 

Lesetips

Frauenlinks

Frauenzimmer

Impressum




Teilnehmerin:
Login
ShadowTopLeft.gif: ShadowTop.gif: ShadowTopRight.gif:
ShadowLeft.gif:

Wieso jetzt plötzlich Zitierregeln?

Die hier empfohlenen Zitierregeln sind nicht etwa neu, sondern entsprechen den Gewohnheiten, wie sie sich seit Erfindung des E-Mails eingebürgert haben. Die Gewohnheit vieler Outlook- und Netscape-Benutzerinnen, den eigenen Text über das oder die Bezugsmails zu setzen und diese vollständig stehen zu lassen, ist wesentlich neuer und in den seltensten Fällen sinnvoll.

Die hier festgehaltenen Zitierempfehlungen haben gegenüber der "Microsoft-Zitierweise" grosse Vorteile:

  • Kürzere Downloadzeiten, weniger Kosten für die Listenbetreiberin, geringere Telefonkosten für die Teilnehmerinnen
  • Erhöhte Übersichtlichkeit und damit Lesbarkeit der Mails
  • Entspricht der bei uns gewohnten Art, einen Text zu lesen: von Oben nach Unten

Empfehlung 1: Nicht alles zitieren

Ein Zitat hat die Aufgabe, einen Bezugspunkt darzustellen, mit dem die Leserinnen sich schnell vergegenwärtigen können, um was es in der Diskussion überhaupt ging. Ein Zitat soll nicht die ganze vorhergehende Diskussion wiederholen.

Aus diesem Grund reicht es völlig, nur die Aussage stehen zu lassen, auf die sich die Schreiberin bezieht. Die Mitleserinnen sind durchaus im Bilde, um was es ging und wenn sie es genauer wissen möchten, imstande, die älteren Mails noch einmal aufzuschlagen oder das Werkstattarchiv zu konsultieren.

Sparsames Zitieren verbessert die Lesbarkeit.

Andererseits sollte ein Zitat jedoch nicht so knapp ausfallen, dass überhaupt kein Zusammenhang mehr hergestellt werden kann.

Empfehlung 2: Unnötigen Text löschen

Du kannst Text, auf den Du in Deiner Antwort nicht eingehst, getrost weglöschen. So müssen Deine Leserinnen Deine Antwort nicht zwischen schon bekanntem Text raussuchen.

Auch Signaturen und Fusszeilen solltest Du weglöschen, da diese nur schmückendes Beiwerk sind und nichts mit dem eigentlichen Text zu tun haben, auf den Du antwortest. Wenn Signaturen und Fusszeilen richtig (d.h. den Konventionen entsprechend) abgetrennt wurden (mit "-- " Strich-Strich-Leerzeichen), erkennen und löschen viele E-Mail-Programme diese automatisch.

Empfehlung 3: Antwort nach dem Zitat plazieren

In der westlichen Welt sind wir es uns gewohnt, von links nach rechts und von oben nach unten zu lesen. Deshalb erwarten die Leserinnen eine logische und zeitliche Abfolge von oben nach unten in den Texten, die sie lesen. Der Hauptzweck des Zitates, eine Erinnerungshilfe für die Leserin zu sein, kann nicht erfüllt werden, wenn das Zitat unter der Antwort steht!

Ganz ehrlich: Findest Du es nicht auch etwas verwirrend, wenn die Antwort vor der Frage steht?

Diese Art des Zitierens spart übrigens auch Dir selber Zeit: Indem Du den oder die Sätze zitierst, auf die Du Dich beziehst, brauchst Du nicht alles noch einmal selbst zu wiederholen, um den Zusammenhang herzustellen. Du stellst Deinen Kommentar einfach hinter das, was Du kommentierst und jede Leserin weiss sofort, um was es geht.

Empfehlung 4: Originalartikel nicht noch einmal am Ende anhängen

Wenn sie ein Thema interessiert, haben die Leserinnen diese Diskussion von Anfang an mitverfolgt oder sind imstande, diese im Werkstattarchiv nachzulesen. Es ist deshalb nicht nötig, ein und dasselbe Mail x-mal zu verbreiten. Wenn dasselbe Mail immer wieder und wieder verbreitet wird (in jeder Antwort und in jeder Antwort auf die Antwort und in jeder Antwort auf die Antwort auf die Antwort...), steigen die Übertragungskosten (für alle!) exponenziell. Die Swisscom freut sich darüber, die meisten Teilnehmerinnen nicht (es sei denn, sie hätten Swisscom-Aktien!).

Empfehlung 5: Zitate kennzeichnen

Damit den Leserinnen sofort klar ist, was eigener und was zitierter Text ist, sollten Zitate besonders gekennzeichnet werden. Eingebürgert hat sich das Zeichen ">".

Teilnehmerin C. schrieb:
> Teilnehmerin B. schrieb:
> > Teilnehmerin A. schrieb:
> > > blablabla
> > blubberblubber
> laberlaber

Und ich denke blabliblabla

Eine Leerzeile zwischen dem zitierten und dem eigenen Text erhöht die Lesbarkeit des Mails zusätzlich.

 

 

ShadowRight.gif:
ShadowBottomLeft.gif: ShadowBottom.gif: ShadowBottomRight.gif:
 
Prev | Next | Hilfe zur Mailingliste